sortiert nach neuen Arzt CME-Fortbildungen

Neues für die Praxis · Aktuelle CME-Fortbildungen

Zugeschnitten auf das eigene Fachgebiet, damit Sie neue Therapien in Ihrer täglichen Praxis jeden Tag neu einsetzen können,und einfach und bequem CME-Punkte sammeln.

Von der Psoriasis zur Psoriasisarthritis – Herausforderung Früherkennung
Faktoren und Wirkungsmechanismen beruflicher Kontaktallergien
Ernährung Kinder und Jugendliche – Gefahren und Risiken restriktiver Diäten
Wirtschaftliches Verordnen von Systemtherapien in der Dermatologie
Aktuelle Ernährungstherapie bei Patienten mit Magenkarzinom
Gastrointestinale Tumore – Aktuelle Erkenntnisse und Trends

sortiert nach sortiert nach Live CME-Fortbildung

Webinare · Live dabei sein

CME Live-Fortbildung für Ärztinnen und Ärzte. Die Module sind neutral und unabhängig. Die Arzt CME Kurse werden von unserem Kooperationspartner, der Bayerischen Landesärztekammer, je nach Dauer des Kurses mit bis zu 4 CME Punkten zertifiziert.

Beurteilung der Fahrtauglichkeit unter Antidepressiva
Der Notfallkoffer – Was passiert, wenn der Praxisinhaber ausfällt?
Personal- und Praxisführung – Erfolgreiche Motivation und Kommunikation

CME-Fortbildung sortiert nach Dustri Verlag

Spannende Online-Fortbildung - Dustri Verlag

Neu: Studien und Originalarbeiten sowie Kasuistiken, auch als textbasierte, zertifizierte Online-Fortbildung. Die Akkreditierung erfolgt dabei über die Bayerische Landesärztekammer (BLÄK), wobei die zugehörige Lernerfolgskontrolle anschließend online auf www.medcram.de durchgeführt wird.

Dyspnoe – wann ist es kardial, wann pulmonal?
Pulmonale Hypertonie aus pneumologischer und kardiologischer Sicht
Kardiale Komorbiditäten bei Lungenerkrankungen

CME-Fortbildung sortiert nach Riesenzellarteriitis

Aktuelle Themen· Riesenzellarteriitis

Zugeschnitten auf das eigene Fachgebiet, damit Sie neue Therapien in Ihrer täglichen Praxis jeden Tag neu einsetzen können,und einfach und bequem CME-Punkte sammeln. Schauen Sie unsere intressanten CME-Fortbildungen für Ärzte zum Thema Riesenzellarteriitis.

Riesenzellarteriitis – Teil III Therapie
Riesenzellarteriitis – Teil II Ultraschalldiagnostik
Riesenzellarteriitis – Teil I Pathophysiologie und Diagnostik

Zertifizierte Kurse der Bayerischen Landesärztekammer

Bis zu 4 CME-Punkten erwerben bei 70% der richtiger Antworten
Zertifikat wird per Email an Sie versendet
CME-Punkte-bequem und schnell.
zertifiziert bei Bayerischen Landesärztekammer
Bundesweit anerkannt.
Spannende CME-Kurse mit erstklassige Referenten
Partner der Bayerischen Landesärztekammer


Jetzt registrieren.

CME-Kurse nach Themenschwerpunkte - Parkinson

Zertifiziert CME-Fortbildung Arzt

Spannende Themen in der ärztlichen Fortbildung

Neues für die Praxis · idiopathische Parkinson-Syndrom

Neu: Vierteilige CME-Video-Fortbildung für Ärzte mit Experten der Parkinsonforschung und -therapie auf www.medcram.de Experten aus Klinik und Praxis geben einen Einblick in neue Aspekte der Adhärenz, Pathophysiologie und Frühdiagnose sowie Therapie. Referenten: Prof. Dr. Hajo Hamer, Prof. Dr. med. Christian Winkler, Prof. Dr. med. Jens Volkmann, Prof. Dr. med. Paul Lingor, PD Dr. med. Marcus Unger und PD Dr. med. Chi Wang Ip.

Moderne Parkinsontherapie – mehr als Medikamente
Kontrolle motorischer Fluktuationen bei Parkinson mit Opicapon
Idiopathisches Parkinson-Syndrom – Frühdiagnose und neue Therapieansätze
Idiopathisches Parkinson-Syndrom – Neue Aspekte zu Ätiologie und Pathophysiologie
Idiopathisches Parkinson-Syndrom – Adhärenz und Arzt-Patienten-Kommunikation

Die CME-Video-Fortbildungen können auch unabhängig voneinander durchgeführt werden.


FAQ für Ärzte

Das Erwerben der Fortbildungspunkte ist an bestimmte rechtliche Rahmenbedingungen geknüpft. ● Wieviele Punkte muß ich sammeln? ● Werden sie von meiner Kammer anerkannt? ● Antworten finden Sie hier.


Wieviel CME-Punkte muß ich sammeln?

Vertragssärzte und Fachärzte am Krankenhaus sind zum Nachweis ihrer regelmäßigen CME-Fortbildung verpflichtet (§§ 95d, 137 SGB V). Der Vertragsarzt ist verpflichtet, sich in dem Umfang fachlich fortzubilden, wie es zur Erhaltung und Fortentwicklung der zu seiner Berufsausübung in der vertragsärztlichen Versorgung erforderlichen Fachkenntnisse notwendig ist. Die Fortbildungsinhalte müssen dem aktuellen Stand der wissenschaftlichen Erkenntnisse entsprechen und frei von wirtschaftlichen Interessen sein. Der Fortbildungsnachweis kann durch die Fortbildungszertifikate der Ärztekammern erbracht werden. Erforderlich ist der Erwerb von 250 Fortbildungspunkten, d.h. 250 CME-Punkten, über einen Zeitraum von fünf Jahren.

Muß ich die erworbenen CME-Punkte melden?

Sofern Ihre 18-stellige Fortbildungsnummer EFN ehemals Barcode hinterlegt haben, werden nach erfolgreicher Teilnahme des CME-Kurs, Ihre aktuell erworbenen CME-Punkte automatisch an den Elektronischen Informationsverteiler (EIV) der zuständige Bundesärztekammer gemeldet und Ihrem Punktekonto gutgeschrieben

Teilnahmebescheinigung | Fortbildungszertifikat

Sofern Ihre 18-stellige Fortbildungsnummer EFN ehemals Barcode hinterlegt haben, werden nach erfolgreicher Teilnahme des CME-Kurs, Ihre aktuell erworbenen CME-Punkte automatisch an den Elektronischen Informationsverteiler (EIV) der zuständige Bundesärztekammer gemeldet und Ihrem Punktekonto gutgeschrieben Eenfalls erhalten SIE eine Teilnahmebescheinigung

Fortbildungsrichtlinien für der Bayerischen Landesärtzekammer



Wer muss DFP-Punkte sammeln?

Alle Ärztinnen und Ärzte können DFP-Punkte sammeln. Auch DFP-Punkte, die während der Ausbildung gesammelt wurden, werden für das DFP-Diplom angerechnet. Voraussetzung für das DFP-Diplom ist, dass 250 Fortbildungspunkte nachgewiesen werden.

INHALTE DER FORTBILDUNG

Mindestens 200 Punkte aus medizinischer Fortbildung, Maximal 50 Punkte durch Sonstige Fortbildung. Dabei müssen mind. 85 Punkte aus Veranstaltungen und Qualitätszirkeln, max. 165 Punkte durch DFP-anerkannte Fortbildungen (e-Learning, Literaturstudium, Hospitationen, Supervisionen etc.) stammen.

Muss ich die DFP-Punkte an die Ärztekammer melden?

Es ist vorteilhaft, die Fortbildungen online oder in Papierform zu dokumentieren. Der Antrag für das DFP-Diplom erfolgt online mit dem Fortbildungskonto www.meindfp.at oder schriftlich (Diplomantrag inkl. Listenblatt und Kopie Ihrer Teilnahmebestätigungen) beim Fortbildungsreferat der Ärztekammer Ihres Bundeslandes. Ihr Fortbildungskonto ist bereits für Sie vorbereitet und wird mit den Registrierungsdaten – ÖÄK-Arztnummer und Eröffnungskennung (telefonisch unter 01-512 63 83-33 oder per E-Mail an support@meindfp.at zu erfragen) – aktiviert. Ihr Fortbildungszertifikat aus Deutschland wird im Allgemeinen von der Österreichischen Ärztekammer akzeptiert. Reichen Sie dazu Ihr Zertifikat bei Ihrer zuständigen Ärztekammer ein.

Teilnehmende Ärzte aus der Schweiz erhalten ein CME-Fortbildungszertifikat der Bayerischen Landesärztekammer. Bitte reichen Sie das Zertifikat bei Ihrer zuständigen Schweizer Medizinischen Fachgesellschaft ein. Die Anerkennung des deutschen CME-Zertifikats regelt jede Fachgesellschaft individuell.





CME-Fortbildung sortiert nach Apotheken Fortbildung

Zertifiziert Apotheken Fortbildung

Kompetente Beratung in der Apotheke zu Haarausfall (Alopezie) – Ursachen und Therapie
„Die Zeit nehme ich mir gerne“ – Kompetenz Raucherberatung in der Apotheke
Tabakentwöhnung in der Apotheke

FAQ für Apotheker und PTA


Fortbildungszertifikat für Apotheker?

Alle Heilberufe, auch APotheker bedürfen der ständigen Auffrischung ihres Wissens an neue Entwicklungen. Daher ist die Fortbildung eine ethische Verpflichtung aller Heilberufe, also auch der Apotheker. Apotheker, nicht-approbiertes pharmazeutisches Personal und pharmazeutisch-kaufmännischer Berufe dokumentieren per Fortbildungszertifikat, dass sie im Umfang definierte, anerkannte Fortbildungsmaßnahmen innerhalb von drei Jahren absolviert haben.

Wie viele Fortbildungspunkte sind nötig?

Voraussetzung für die Ausstellung des Fortbildungszertifikats ist, dass der Berufsangehörige innerhalb von drei Jahren mindestens 150 Fortbildungspunkte erworben hat. Dabei müssen mindestens 120 Fortbildungspunkte durch Teilnahme an anerkannten Fortbildungsmaßnahmen aus mindestens zwei Kategorien gemäß § 4 Absatz (1) mit Ausnahme der Kategorien 8 und 9 nachgewiesen werden. Nachzulesen sind die genauen Kriterien unter "Richtlinien & Qualitätskriterien" zur Fortbildung auf www.abda.de

Fortbildungen auf Medcram.de

Fortbildungen für Apotheker und PTA sind entsprechnd gekennzeichnet als "Akkreditiert von der Bundesapothekerammer". Auch primär für Ärzte akkreditierte Fortbildungen werden in der Regel von den Apothekerkammern anerkannt. Reichen Sie das CME-Fortbildungszertifikat bei Ihrer zuständigen Landesapothekerkammer ein.




Gibt es eine Fortbildungspflicht?

Bisher gibt es noch keine Pflicht zur apothekerlichen Fortbildung. Die Präsidentin der Österreichischen Apothekerkammer (ÖAK) fordert eine Fortbildungspflicht für Apotheker, die am verpflichtenden Fortbildungsnachweis der Ärzte orientieren soll.

Wo gibt es Fortbildungen für Apotheker?

Für Veranstalter besteht die Möglichkeit, Fortbildungen von der Österreichischen Apothekerkammer akkreditieren zu lassen. Die Teilnehmer erhalten einen Nachweis über den Besuch der akkreditierten und qualitativ hochwertigen Fortbildungsmaßnahmen.

Werden die Fortbildungen auf Medcram.de anerkannt?

Alle Online-Fortbildungen auf www.medcram.de sind, sofern entsprechend gekennzeichnet, von der Österreichischen Apothekerkammer akkreditiert und zertifiziert. Für von der Deutschen Apothekerkammer zertifierte Online-Kurse erhalten Apotheker aus Österreich ein Fortbildungszertifikat. Bitte reichen Sie das Zertifikat bei Ihrer zuständigen Apothekerkammer ein. Die Anerkennung des deutschen CME-Zertifikats regelt jede Kammer individuell.




Gibt es eine Fortbildungspflicht?

Apothekerinnen und Apotheker in der Schweiz haben den Auftrag sich gemäss Medizinalberufegesetz (MedBG, Art. 40) kontinuierlich fortzubilden. Fachapotheker-Titelträger müssen jährlich mindestens vier Tage Fortbildung und sechs weitere Tage Selbststudium, das heisst berufsspezifische Lektüre, nachweisen. Die fortbildungspflichtigen Apotheker sind selbst verantwortlich für den Nachweis der geleisteten Fortbildung

Wieviel Punkte muß ein Apotherker erwerben?

Der Minimalumfang der Fortbildung für Apotheker mit einem Fachapothekertitel FPH beträgt gesamthaft pro Kalenderjahr 500 FPH-Kreditpunkte. Davon sind 300 Punkte (entspricht einem akademischen Zeitaufwand von 48 Stunden) im Selbststudium und 200 Kreditpunkte im Kontaktstudium zu erwerben.

Werden die Fortbildungen auf Medcram.de anerkannt?

Alle Online-Fortbildungen auf www.medcram.de sind, sofern entsprechend gekennzeichnet, von der Foederatio Pharmaceutica Helvetiae (FPH) akkreditiert und zertifiziert. Für von der Deutschen Apothekerkammer zertifizierte Online-Kurse erhalten Apotheker aus der Schweiz ein Fortbildungszertifikat. Bitte reichen Sie das Zertifikat bei Ihrer zuständigen Apothekerkammer ein. Die Anerkennung des deutschen CME-Zertifikats regelt jede Kammer individuell.