Medcram

AKTUELLES WISSEN IN 60 BIS 90 MINUTEN – INTERAKTIV UND ORTSUNABHÄNGIG.


Medcram ist das Online-Fortbildungsportal der Cogitando GmbH für medizinische Fachkreise. Die Akkreditierung der Fortbildungen erfolgt über die Bayerische Landesärztekammer (BLÄK) oder die Bundesapothekerkammer (BAK).

Weitere Hinweise zu den wichtigsten Abläufen, zu den Fortbildungen und gesetzlich-formellen Bestimmungen finden Sie untenstehend.

 

Als Arzt, Apotheker, PTA oder andere med. Fachperson können Sie sich auf Medcram registrieren. Die Registrierung können Sie dabei direkt auf Medcram oder auf einer der themespezifischen Sub(domain)s vornehmen.

•Nach Prüfung Ihrer Registrierung erhalten Sie Ihre Zugangsdaten per Email (innerhalb von 24h)

•Mit diesen Logindaten haben Sie Zugang zu allen Kursen und Subdomains.

•Die Kurse sind in der Regel bei der Bayerischen Landesärztekammer und/oder der Bundesapothekerkammer akkreditiert. Angehörige anderer Gesundheitsberufe können an den Kursen teilnehmen. Sie erhalten dann eine Teilnahmebescheinigung der jeweils ausgewählten Kammer.

•Akkreditierungen in Österreich und der Schweiz sind entsprechend gekennzeichnet.

Registrierung

Die Online-Fortbildungen in Form von Webinaren, Videos und Kurse werden in der Regel kostenfrei angeboten. Diese sind CME-zertifiziert und entsprechend gekennzeichnet. Werden diese Seminare von Dritten finanziell unterstützt, so können dies z.B. pharmazeutische Unternehmen oder Gesundheitsorganisationen sein. Das Sponsoring wird durch Nennung des Sponsors deutlich kenntlich gemacht. Der Sponsor nimmt dabei keinerlei Einfluss auf die Inhalte der angebotenen Services.

Kostenpflichtige Fortbildungen sind entsprechend gekennzeichnet und immer CME-zertifiziert. Die Durchführung erfolgt hier gänzlich unabhängig von Sponsoren.

 

Auf Medcram.de bieten wir Ihnen verschiedene Fortbildungsformate an.

Live-Online Seminare (Webinare), Videoaufzeichnungen z.B. von Seminaren oder Kongressbeiträgen, interaktive Fortbildungen sowie klassische textbasierende Kurse in Form von PDF. Zur Erlangung von CME-Punkten ist die Absolvierung des Kurses sowie die erfolgreiche Durchführung der Lernerfolgskontrolle nötig.

Die erfolgreiche Teilnahme am Wissenstest (mind. 7 der 10 Fragen richtig beantwortet) ist Voraussetzung für die Ausstellung Ihres Zertifikats . Bei Nichtbestehen kann der Test einmal wiederholt werden. Per Email werden Sie über Ihre Kursteilnahme mit Testergebnis informiert. Bei erfolgreicher Teilnahme erhalten Sie Ihre Teilnahmebescheinigung ebenfalls per Email.

Bitte reichen Sie Ihr Zertifikat dann bei Ihrer zuständigen Kammer ein.

•Für Ärzte: Haben Sie bei der Registrierung Ihre einheitliche Fortbildungsnummer (EFN) angegeben, werden Ihre Punkte automatisch an den EIV übermittelt.

•Bis die CME-Punkte Ihrem Konto gutgeschrieben sind kann je nach Kammer variieren.

Die Cogitando GmbH ist Kooperationspartner für Online-Fortbildungen der Bayerischen Landesärztekammer (BKÄK). Weitere Informationen → http://www.blaek.de/

Haben Sie als Arzt Ihre EFN bei der Registrierung angegeben, so werden Ihnen Ihre CME-Punkte direkt über den EIV (einheitliches Verfahren zur Elektronischen Erfassung und Verteilung von Fortbildungspunkten) auf Ihrem Punktekonto gutgeschrieben.

Bis die CME-Punkte Ihrem Konto gutgeschrieben sind kann je nach Kammer variieren. http://www.eiv-fobi.de

.

Jede Fortbildung wird vor Veröffentlichung vom Veranstalter sowie von zwei unabhängigen Gutachtern geprüft. Es muss gewährleistet werden, dass die Fortbildungsinhalte

sorgfältig recherchiert und erstellt wurden, dem aktuellen Stand der Wissenschaft und Technik zu dem jeweiligen Schwerpunktthema entsprechen, der Fortbildungsordnung entsprechen, die bundeseinheitlichen Empfehlungen der Ärztekammern für die Qualitätssicherung der ärztlichen Fortbildung berücksichtigen sowie frei von wirtschaftlichen und/oder ideologischen und/oder konfessionellen Interessen sind. (→ http://www.blaek.de/pdf_rechtliches/haupt/Fortbildungsordnung.pdfhttp://www.bundesaerztekammer.de/fileadmin/user_upload/downloads/pdf-Ordner/Fortbildung/EmpfFortb_20150424.pdf

Ärzte haben die Pflicht, sich auch nach dem Studium weiterzubilden und auf dem aktuellen Stand der Dinge zu sein. Jeder Vertragsarzt muss innerhalb von 5 Jahren 250 Fortbildungspunkte gegenüber der Kassenärztlichen Vereinigung nachweisen.

Die Fortbildungsinhalte müssen dabei dem aktuellen Stand der wissenschaftlichen Erkenntnisse auf dem Gebiet der Medizin, Zahnmedizin oder Psychotherapie entsprechen und frei von wirtschaftlichen Interessen sein. → link auf http://www.gesetze-im-internet.de/sgb_5/__95d.html

Auch Fachärzte, Psychologische Psychotherapeuten sowie der Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeuten im Krankenhaus unterliegen der Fortbildungsverpflichtung. Sie müssen analog zu Vertragsärzten innerhalb von 5 Jahren 250 Fortbildungspunkte gegenüber dem Gemeinsamen Bundesausschuss (GBA) und der ärztlichen Leitung des Krankenhauses nachweisen. Ihre Fortbildung sollte überwiegend fachgebietsspezifisch sein.

http://www.blaek.de/docs/pdf_info/Neufassung%20der%20Regelungen%20zur%20Fortbildung%20im%20Krankenhaus.pdf

.

Die Einheitliche Fortbildungsnummer (EFN) ist eine 15stellige Zahl, die jedem Arzt von seiner zuständigen Landesärztekammer zugeordnet wird. Sie dient zur Identifizierung des Arztes beim Sammeln von CME-Punkten im Rahmen der Continuing Medical Education. http://www.eiv-fobi.de/page.asp?his=0.4

.