Fortbildungen nach dem Suchbegriff:  Gastroenterologie

Ernährung bei chronisch-entzündlichen Darmerkrankungen (CED)

CME Fortbildung 2 CME Punkt/e

Ernährung bei chronisch-entzündlichen Darmerkrankungen (CED)

Morbus Crohn und Colitis ulcerosa sind die häufigsten chronisch entzündlichen Darmerkrankungen (CED). Bei einem Großteil der Patienten mit CED stellt sich im Verlauf der Erkrankung eine allgemeine Mangelernährung oder eine Minderversorgung mit einzelnen Nährstoffen ein.

Ernährung - ein unterschätztes Therapieprinzip

CME Fortbildung 2 CME Punkt/e

Ernährung – ein unterschätztes Therapieprinzip

Die zweiteilige Fortbildung wirft einen generellen Blick auf die Ernährung bei verschiedenen - entzündlichen und onkologischen - Erkrankungen und stellt am Beispiel der Pankreatitis konkrete Probleme und Herausforderungen sowie aktuelle Lösungsansätze dar.

Kuhmilchallergie mit Manifestation im Gastrointestinaltrakt

CME Fortbildung 2 CME Punkt/e

Kuhmilchallergie mit Manifestation im Gastrointestinaltrakt

Nahrungsmittelunverträglichkeiten, vor allem die Nahrungsmittelallergien, gehören zu den häufigsten Ursachen für chronisch-rezidivierende gastrointestinale Probleme bei Säuglingen und Kindern. Als zweithäufigste Manifestation der Nahrungsmittelallergie im Kindesalter, neben den Hautsymptomen, kommt es zu Problemen am Gastrointestinaltrakt.

Kuhmilchallergie – Symptomatik, Diagnostik und Behandlung

CME Fortbildung 4 CME Punkt/e

Kuhmilchallergie – Symptomatik, Diagnostik und Behandlung

Die Kuhmilchallergie (KMA) ist eine komplexe Erkrankung, deren Symptome von Urtikaria und Erbrechen bis zur Gedeihstörung und Anaphylaxie reichen können. Daher sind die frühzeitige Diagnose und entsprechende Behandlung sehr wichtig.

Kuhmilchallergie – Symptomatik, Diagnostik und Behandlung

CME Fortbildung 1 CME Punkt/e

Kuhmilchallergie – Symptomatik, Diagnostik und Behandlung

Die Kuhmilchallergie (KMA) ist eine komplexe Erkrankung, deren Symptome von Urtikaria und Erbrechen bis zur Gedeihstörung und Anaphylaxie reichen können. Daher sind die frühzeitige Diagnose und entsprechende Behandlung sehr wichtig.

Nahrungsmittel-Provokationen und Anaphylaxie

CME Fortbildung 2 CME Punkt/e

Nahrungsmittel-Provokationen und Anaphylaxie

Anaphylaktische Reaktionen gehören zu den schwersten und potenziell lebensbedrohlichen Reaktionen in der Allergologie. Nahrungsmittel können anaphylaktische Reaktionen auslösen. Themen: Fallbeispiele anaphylaktischer Reaktionen bei Kindern, Diagnostik und leitliniengerechtes Vorgehen.