Apotheker -CME: Kompetente Beratung in der Apotheke zu Haarausfall (Alopezie) – Ursachen und Therapie

Hier können Sie das Video - (Vorschau) zum CME-Kurs ansehen.
Wenn Sie CME-Punkte erwrben möchten, melden Sie sich bitte an und führen die Lernerfolgskontrolle durch.


Kompetente Beratung in der Apotheke zu Haarausfall (Alopezie) – Ursachen und Therapie

Haarverlust kann verschiedene Ursachen haben und zeigt sich in unterschiedlichen Formen. Auslöser sind zum Beispiel Krankheiten wie Infektionen oder Stoffwechselstörungen, psychische Belastungen oder eine Mangelernährung. Bei Frauen ist der Haarausfall häufig auch hormonell bedingt (Wechseljahre, Geburt, Pillenpause). Hierbei fällt das Haar überall am Kopf aus, die gesamte Kopfpartie ist betroffen. In diesem Fall spricht man von diffusem Haarausfall. Diese Haarausfall-Art ist meist ein vorübergehendes Phänomen.
In den meisten Fällen liegt allerdings eine erblich bedingte Überempfindlichkeit der Haarwurzeln gegenüber dem körpereigenem Hormon Dihydrotestosteron (DHT) vor. Erblich bedingter Haarausfall, die sog. androgenetische Alopezie oder Alopecia androgenetica, ist die häufigste Haarausfall-Art – sowohl bei Männern als auch bei Frauen. Männer sind zu etwa 60 bis 80 % Prozent betroffen, bei Frauen sind es 20 bis 30%.
Der anlagebedingte Haarausfall verläuft bei Frauen anders als bei Männern. Während sich bei Männern Geheimratsecken, eine kahle Stelle oder gar eine Glatze bildet, äußert sich erblich bedingter Haarausfall bei Frauen eher durch das Dünnerwerden der Haare am Oberkopf, insbesondere im Scheitelbereich.
Als therapeutische und evidenzbasierte Optionen zur Behandlung des erblich bedingten Haarausfalls gelten die Arzneimittel Finasterid und Minoxidil. Während Finasterid nur für Männer zugelassen ist, kann Minoxidil von Frauen wie Männern angewandt werden.
Der Wirkstoff Minoxidil regt die Durchblutung der Haarfollikel an. Durch die verbesserte Nährstoffzufuhr wird die Aktivität der Haarwurzeln gefördert, wodurch nicht nur vorhandenes Haar gestärkt, sondern auch neues Haarwachstum angeregt werden kann. Auf diese Weise verlangsamt sich das Fortschreiten des Haarverlusts bei Frauen und Männern.
Im Seminar erfahren Sie wie Sie als ApothekerIn und PTA Kunden und Kundinnen in der Apotheke ausführlich und einfühlsam zu Haarausfall beraten können.