CME Kurs · Dysphagie-Therapie aus logopädischer Sicht (2017)


Dysphagie-Therapie aus logopädischer Sicht (2017)

Teil der dreiteiligen Fortbildung zu “Dysphagie und Mangelernährung bei neurologischen Erkrankungen“. Therapie aus logopädischer Sicht. Für die funktionell orientierte Schlucktherapie sind speziell ausgebildete Sprachtherapeuten / Logopäden zuständig. Das Ziel der funktionell orientierten Schlucktherapie ist es, die Folgen neurogener Dysphagien zu minimieren. Vorgestellt werden: Phasen des Schluckvorgangs, Arten der Störung des Schluckvorgangs, störungsbezogene logopädische Verfahren und Methoden zur Verbesserung des Schluckens wie restituierende Verfahren, kompensatorische Verfahren und adaptive Verfahren (diätetische Anpassung, spezielle Ess- und Trinkhilfen, Konsistenzanpassung der Nahrung).


Kooperations-Partner:



Gerne stehen wir Ihnen für weitere Fragen oder
Anregungen zur Verfügung.

Die Bearbeitung Ihrer Anfrage wird in der Regel innerhalb von 24 Stunden erfolgen.






    Weitere Fortbildungen in der Kategorie


Diagnostik und Therapie der Alkoholabhängigkeit – Teil 1 von 3 Grundlagen
Datenschutz-Grundverordnung – Relevante Änderungen für die Arztpraxis
Im Fadenkreuz der Betriebsprüfung: Da kommt was – sorgen Sie vor!