CME Kurs · Die Sucht im Kopf sichtbar machen – Tabakabhängigkeit und -therapie


Die Sucht im Kopf sichtbar machen – Tabakabhängigkeit und -therapie

Bildgebende Verfahren, auch Neuroimaging genannt, geben neue Einblicke in Entstehung und Aufrechterhaltung der Sucht und zeigen Möglichkeiten und Grenzen der Therapie bei abhängigen Rauchern auf.
Im Online-Seminar gibt der Psychiater und Experte Tobias Rüther Antworten auf Fragen zu Suchtentstehung und Abhängigkeit und nutzt dazu aktuelle bildgebende Verfahren wie die funktionelle Magnetresonanztomografie (fMRT) . Welche Angriffsorte der Sucht gibt es im Gehirn? Warum rauchen wir überhaupt? Wie stellt sich Rauchen im Vergleich mit anderen Süchten dar? Was sind Schlüsselreize und wie fühlt sich Entzug/Craving an? Wie/warum wirken Medikamente wie Vareniclin, Bupropion und therapeutisches Nikotin (NET)? Diese Einsichten können helfen, die richtige Beratung und Therapie zu wählen. Die Bedeutung und Wirkung von Psychotherapie, Schockbildern auf Zigarettenschachteln, medikamentöser Behandlung und neuen Ansätzen wie Gleichstromstimulation und Neurofeedback für die Praxis werden aufgezeigt.


Kooperations-Partner:



Gerne stehen wir Ihnen für weitere Fragen oder
Anregungen zur Verfügung.

Die Bearbeitung Ihrer Anfrage wird in der Regel innerhalb von 24 Stunden erfolgen.




    Weitere Fortbildungen in der Kategorie


„Raucher beraten – das mache ich täglich!“ Kurzberatung in der Praxis
Kuhmilchallergie: Therapie in der Praxis / Verordnungsfähigkeit (2016_17)
Atopische Dermatitis: Von der Diagnose zur Therapie