Cannabis und Cannabinoide in der Neurologie

CME-Kursinhalt

Die möglichen Einsatzgebiete von Cannabis bei neurologischen Erkrankungen umfassen u.a. Epilepsie, Parkinson, Tourette Syndrom, Chorea Huntington und Multiple Sklerose, doch nur für wenige Indikationen liegt eine ausreichende Studienlage vor.

Cannabis und Cannabinoide in der Neurologie

jetzt starten


Webinar
Live Termin am: 27-06-2019
Kosten: kostenfrei
zertifiziert mit 4 Punkte
bei der BLÄK (Bayerische Landesärztekammer)

Zielgruppe:
Arzt


Finanzieller Förderer Almirall Hermal GmbH
COMT-Hemmung in der Parkinsontherapie – gestern, heute und in Zukunft

CME-Kursinhalt

Im Verlauf der Parkinson-Erkrankung benötigen nahezu alle Patienten L-Dopa zur Symptomkontrolle. COMT-Hemmer wie Entacapon, Tolcapon und Opicapon verlängern in Kombination mit L-Dopa die Wirkungsdauer des Dopaminpräparates und lindern so motorische Fluktuationen oder Dyskinesien, ohne dass die L-Dopa-Dosis erhöht werden muss.

COMT-Hemmung in der Parkinsontherapie – gestern, heute und in Zukunft

jetzt starten


NEU
Kursdauer bis 09-05-2020
Kosten: kostenfrei
zertifiziert mit 4 Punkte
bei der BLÄK (Bayerische Landesärztekammer)

Zielgruppe: Arzt


Finanzieller Förderer Bial Deutschland GmbH - 6960 Euro - Erstellung, Akkreditierung und Hosting
Moderne Parkinsontherapie – mehr als Medikamente

CME-Kursinhalt

In der Behandlung der Parkinsonkrankheit steht oft die Therapie der motorischen Symptome im Vordergrund. Doch auch die nicht motorischen Symptome werden von Patienten häufig als besonders belastend empfunden. Die Fortbildung stellt die derzeitigen therapeutischen Möglichkeiten vor.

Moderne Parkinsontherapie – mehr als Medikamente

jetzt starten


NEU
Kursdauer bis 10-01-2020
Kosten: kostenfrei
zertifiziert mit 4 Punkte
bei der BLÄK (Bayerische Landesärztekammer)

Zielgruppe: Arzt


Finanzieller Förderer Bial Deutschland GmbH - 5710 Euro - Erstellung, Akkreditierung und Hosting
Kontrolle motorischer Fluktuationen bei Parkinson mit Opicapon

CME-Kursinhalt

Das idiopathische Parkinson-Syndrom ist eine neurodegenerative Erkrankung,die durch Bewegungsverlangsamung (Bradykinese), Rigor, Tremor und Haltungsinstabilität gekennzeichnet ist. Die Prävalenz liegt
bei 100 bis 200 pro 100.000 Einwohnern.

Video-Vorschau
Kontrolle motorischer Fluktuationen bei Parkinson mit Opicapon

jetzt starten


NEU
Kursdauer bis 11-12-2019
Kosten: kostenfrei
zertifiziert mit 4 Punkte
bei der BLÄK (Bayerische Landesärztekammer)

Zielgruppe: Arzt


Finanzieller Förderer Bial GmbH - 1100,- Akkreditierung
CME-Punkte Online | Praxis Online